Zahnspangen für Kinder – Alles was Sie beachten sollten

Zahnspangen für Kinder - Alles was Sie beachten sollten 1
Share on whatsapp
Teilen
Share on email
Email senden

Kinder Zahnspange – Das sollten Sie dazu wissen

Wenn im frühen Kindesalter Eltern merken, dass Ihre Kinder Zahnfehlstellungen oder schiefe Zähne haben, denkt man schnell an eine Zahnspange für Kinder. Doch wann ist die beste Zeit für ein Kind mit einer Zahnspangen Behandlung anzufangen? Ist eine Zahnregulierung für Kinder schon bei Milchzähnen sinnig oder wann erhält mein Kind die „Gratis Zahnspange„? Diese sowie viele weitere Antworten erhalten Sie in diesem Beitrag zum Thema Kinder Zahnspange in Österreich.

Rund 60 Prozent aller Kinder in Österreich leiden an einer Zahnfehlstellung und benötigen eine Kinder Zahnspange. Die Fehlstellung kann entweder genetisch bedingt sein oder durch äußere Umstände entstehen. Bei vielen Kindern ist der zu kleine Unterkiefer angeboren oder der Unterkiefer liegt zu weit hinten. Man spricht von sogenannten Hasenzähnen. Eine mögliche angeborene Ursache stellt das Missverhältnis zwischen der Größe des Kiefers und der Zähne dar.

Eine weitere genetische Ursache ist, dass beim Kind zu wenige oder zu viele Zähne wachsen. Bei einem Überangebot oder Mangel an Platz kann es zu einer Fehlstellung kommen, die angeboren ist. Ebenso leiden Kinder mit Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalte und Down-Syndrom meistens an einer genetischen Fehlstellung der Zähne.

Für nicht gerade wachsende Zähne und ein krummes Gebiss sind neben den Genen auch Verhaltensweisen Schuld. Speziell bei Klein- und Schulkindern ist das Gebiss noch nicht zur Gänze ausgewachsen und somit können spezielle Verhaltensweisen das Risiko einer Zahnfehlstellung maximieren. Kinder, die als Babys nicht gestillt wurden, leiden oftmals an einer Fehlstellung der Zähne, da die Nuckelbewegung am Sauger der Babyflasche sich negativ auswirken kann.

Das Risiko einer Fehlstellung der Zähne und eines frontal offenen Bisses steigt auch bei Kindern, die häufig und auch noch nach dem dritten Lebensjahr an einem Schnuller saugen. Sind die Milchzähne von Karies betroffen, so fallen diese oftmals früher aus. Der vorzeitige Milchzahnverlust führt dazu, dass die benachbarten Milchzähne wandern und dass für den zweiten Zahn nicht mehr ausreichend Platz zur Verfügung steht.

Kinder, die aufgrund von Asthma oder Problemen im HNO-Bereich meist durch den Mund atmen, üben nicht genüg Druck auf die Lippen und Zähne aus. Somit wachsen die Zähne zu weit nach vorne und es kommt zu einer Fehlstellung.
Auch schlechte Angewohnheiten wie auf den Lippen beißen oder das Drücken der Zunge gegen die Zähne kann schiefe Zähne begünstigen.

Welche Zahnspangenarten sind für Kinder geeignet?

Mit einer herausnehmbaren Zahnspange für Kinder kann man der Fehlstellung des Kiefers entgegengewirken während schiefe Zähne mit Hilfe einer festsitzenden Zahnspange korrigiert werden. Sehr oft durchläuft die Zahnregulierung der schiefen Zähne im Kindesalter zwei Phasen. Bei herausnehmbaren Zahnspangen für Kinder unterscheidet man einerseits zwischen aktiven Platten und andererseits den funktionskieferorthopädischen Geräten. Mit einer aktiven Platten wird der Kiefer gedehnt, sodass sich der Zahnbogen ausdehnen kann. Diese Platten sind ideal im Wechselgebissstadium.

Bei Kleinkindern kommen Mundvorhofplatten zum Einsatz, welche die Muskulatur im Kiefer und Mund stärken. Zudem helfen sie dabei, dass das Kleinkind sich das Saugen am Schnuller oder Daumen abgewöhnt. Nicht bei allen Kindern kann das innovative Invisalign©-Systemangewendet werden. Es handelt sich hierbei um eine unsichtbare Zahnspange in Form von undurchsichtigen kieferorthopädischen Schienen. Mit dieser unsichtbaren Zahnspange ist eine Korrektur der schiefen Zähne möglich, ohne dass man das medizinische Hilfsmittel wahrnimmt.

Für Teenager wurde ein spezielles Invisalign©-Teen-System entwickelt, also eine eigene unsichtbare Zahnspange für Jugendliche. Feste Zahnspangen dienen der Korrektur der Zahnwurzeln, gekippte Zähne werden aufgerichtet und es ist auch ein Lückenschluss möglich. Hierfür werden Braquets vom Kieferorthopäden oder Zahnarzt auf den Zähnen befestigt. 

Die einzelnen Brackets der festen Zahnspange sind mit sehr dünnen Drähten verbunden, welche in regelmäßigen Abständen vom Zahnarzt fester gezogen werden, um mehr Kraft auf die Zahnwurzeln auszuüben. Der Großteil der Brackets wird aus Metall oder Keramik gefertigt.

Ab welchem Alter macht eine Zahnspange für Kinder Sinn?

Eine Korrektur der Fehlstellungen ist generell bei jeder Altersgruppe möglich. Das beste Ergebnis wird zwischen dem neunten und vierzehnten Lebensjahr erzielt. Bei jüngeren Kindern werden meist spezielle Mundeinlagen empfohlen, welche die Kinder über mehrere Stunden täglich tragen müssen. Mit Hilfe der Funktionskieferorthopädie stärken die Kleinen die Muskeln in Mund und Kiefer. In speziellen Fällen können Fehlstellungen des Kiefers schon beim Milchgebiss reguliert werden.

Diese frühe Korrektur macht Sinn, da der Kiefer im Erwachsenenalter nur noch chirurgisch korrigiert werden kann. Feste Zahnspangen sind empfehlenswert, wenn die Schneidezähne nur gekippt und nicht die Wurzel gedreht werden soll.

Sind Kinderzahnspangen schmerzhaft für Kinder?

Zahnspangen für Kinder können ebenso wie Zahnspangen für Erwachsene durch den ungewohnten Druck auf die Zähne ein unangenehm ziehendes Gefühl hervorrufen. Die Reaktionen sind von Kind zu Kind verschieden. In den ersten 72 Stunden empfehlen sich weiche Lebensmittel, die nicht fest gekaut werden müssen. Eine Linderung kann durch Kälte wie beispielsweise Eiswürfel oder Eis entstehen.

Meist klingen die Beschwerden nach den ersten Tagen ab. Bei Braquets kann es nach jedem Anziehen der Apparatur durch den Zahnarzt zu einem Ziehen oder Schmerzgefühl kommen, welches meist nach 72 Stunden oder früher wieder abklingt.

Kosten Kinderzahnspange versus Kosten Zahnspange Erwachsene:

Die Kosten für eine herausnehmbare Zahnspange belaufen sich pro Behandlungsjahr auf etwa 1200 Euro.
Brackets kosten pro Behandlungsjahr etwa 2500 bis 2900 Euro sowohl für Kinder als auch für Erwachsene. Bei innenliegenden, festsitzenden Zahnspangen liegen die Kosten der Zahnregulierung im ersten Behandlungsjahr bei etwa 4500 Euro. Die weiteren Behandlungsjahre kosten rund 2500 Euro. Die ungefähren Preisangaben gelten sowohl für Zahnspangen für Kinder als auch für Zahnspangen für Erwachsene.

Für die Invisalign Behandlung fallen unabhängig von der Behandlungsdauer Kosten von etwa 5000 Euro an. Die Kosten für eine Zahnspange für Kinder versus Zahnspange Erwachsene sind bei der Invisalign©-Behandlung gleich hoch. Erfahren Sie mit welchen Kosten Sie bei einer Invisalign Zahnspange rechnen müssen.

Kinderzahnspange – wieviel übernimmt die Krankenkasse?

Wer keine herkömmlichen Braquets, sondern Brackets aus Keramik oder eine linguale Zahnspange wählt, erhält keinerlei Zuschuss für diese Zahnregulierung. Stuft der Kieferorthopäde oder Kinderzahnarzt die Zahnfehlstellung als leicht oder mittel ein, so übernehmen Krankenkassen einen geringeren Prozentsatz der Kosten der Zahnspange für Kinder.

Kinderzahnspange – Steuerlich Absetzbar?

Es besteht die Möglichkeit, Zahnspangen für Kinder im Steuerausgleich geltend zu machen. Unter dem Punkt außergewöhnliche Belastungen können jegliche Zahlungen für die Zahnregulierung und den Zahnarzt angeführt werden.

„Gratis Zahnspange“ bei Kindern in Österreich – Unter welchen Vorraussetzungen ist das möglich?

Seit Juli 2015 übernimmt die Krankenkasse unter speziellen Voraussetzungen jegliche Kosten für Zahnspangen, sofern die Patienten zwischen 12 und 18 Jahre alt sind. Sobald ein Vertragskieferorthopäde eine schwerwiegende Fehlstellung feststellt, übernimmt die Krankenkasse die Kosten. 

Diese schwerwiegende Fehlstellung muss vom Kieferorthopäden oder Kinderzahnarzt der Stufe vier und fünf der IOTN-Behandlungsnotwendigkeit eingestuft werden.

Behandlungsablauf bei Kindern

Der Kieferorthopäde oder Zahnarzt legt den Zeitraum der Behandlung je nach Fehlfunktion individuell fest. Die Behandlung mit einer herausnehmbaren Platte kann zwei bis vier Jahre lang dauern. Leichte Fehlstellungen können nach mehreren Monaten korrigiert werden. Eine regelmäßige Kontrolle ist notwendig, um das bestmöglche Ergebnis zu erzielen.

Der Vorteil von fixen Braquets ist, dass die Dauer der Behandlung meist kürzer ist. Durchschnittlich liegt die Behandlungsdauer bei 1,5 Jahren, jedoch kann die Korrektur in schwierigen Fällen auch länger ausfallen.

Mindest Tragdauer bei Kindern:

Kinder sollten Zahnspangen, die herausnehmbar sind, rund 13 Stunden pro Tag tragen, Es ist möglich, die Spange nachts zu tragen. Die Dauer der Behandlung ist nicht nur von der Fehlstellung, sondern auch von Schweregrad abhängig. 

Je nachdem, welche Beeinträchtigungen die Fehlstellung mit sich bringt, dauert die Behandlung mit einer Zahnspange für Kinder unterschiedlich lang. Die meisten Kinder tragen Zahnspangen zwischen zwei und vier Jahre lang.

 

 

Kieferorthopäden oder Zahnärzte für Zahn- Mund- und Kieferheilkunde finden:
Finden Sie den passenden Kieferorthopäden in Wien, Linz, Salzburg, Graz, Klagenfurt, oder anderen österreichischen Bundesländern !

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten..
Kieferorthopäden hier finden =>
718 ratings