Die unsichtbare Zahnspange für Erwachsene – Das sollten Sie wissen

Unsichtbare Zahnspange - Alle wichtigen Infos dazu 1
Share on whatsapp
Teilen
Share on email
Email senden

Unsichtbare Zahnspange in Österreich – Infos, Kosten, Vorteile

Klassische Zahnspangen mit Metall Brackets gehören bald der Vergangenheit an. Durch modernste kieferorthopädische Technologien werden Zahnspangen immer unsichtbarer und können somit im Alltag immer unbeschwerter getragen werden. Erfahren Sie alles, was Sie über die unsichtbare Zahnspange in Österreich wissen sollten und erhalten Sie viele Informationen über die bekanntesten durchsichtigen Zahnspangen-Therapien wie Invisalign©, Clear Aligner© und Co.

Menschen die eine Zahnspange benötigen, sich aber in einem stressigen beruflichen Umfeld bewegen, für die ist die unsichtbare Zahnspange die perfekte Lösung. Dank neuester Zahnspangen Technologie ist die unsichtbare Zahnspange beim tragen kaum sichtbar und steht bei der Behandlungsdauer der klassischen „Bracket“ Zahnspange in nichts nach. Die unsichtbare Zahnspangenart gehört zu den herausnehmbaren Zahnspangen und eignet sich für Jugendliche und Erwachsene.

Bei dieser neuartigen kieferorthopädischen Behandlung unterscheidet man in der Regel zwischen zwei Behandlungsmethoden und zwar der Invisalign© und der Clear Aligner© Methode. Beide Therapieformen können auch schwerwiegende Zahnfehlstellungen behandeln. Doch worin liegt genau der Unterschied zwischen den zwei Behandlungsmethoden in der Kieferorthopädie und was kostet eine unsichtbare Zahnspange in Österreich? Diese,  sowie viele weitere Antworten zu Behandlungsablauf bei der unsichtbaren Zahnspange, Vorteil von durchsichtigen Zahnschienen sowie Dauer, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Unsichtbare Zahnspangen – Was ist das?

Unsichtbare Zahnspangen sind eine nahezu unsichtbare und neue kieferorthopädische Methode, die mit Hilfe von Kunststoffschienen Zahn- und Kieferfehlstellungen bei Kindern ab 6 Jahren, Jugendlichen und Erwachsenen korrigieren kann. Dadurch können Sie gerade und schöne Zähne mit einer Zahnspange erhalten, ohne das die Spange jeder sieht und in Ihren Alltag stark eingreift. 

Bei dieser Methode erhält der Patient von seinem Kieferorthopäden in regelmäßigen Abständen ( ca. alle 8-12 Wochen) sogenannte mehrere „Aligner-Sets“ (=Zahnschienen aus Kunststoff), die er 22 Stunden täglich tragen muss. Jedes Set von Alignern ist individuell für den Patienten eingestellt, um dabei zu helfen die Zähne Schritt für Schritt in die gewünschte Position zu bewegen. Abhängig von der Fehlstellung der Zähne sind mehr oder weniger Aligner, 14 bis 50 oder mehr, notwendig.

Unsichtbare Zahnspange – Funktionsweise der „Aligner“ Therapieform

Durch die Aligner-Methode© können die Zähne nicht nur bewegt werden, sondern es kann auch der richtige Bewegungszeitpunkt bestimmt werden. Das hat den Vorteil, dass man bei jedem Aligner genau bestimmen kann, welcher Zahn gerade bewegt werden soll. Die Kraftübertragung auf die Zähne ist somit viel effektiver und die Zahnfehlstellung kann dadurch erfolgreich korrigiert werden.

Unsichtbare Zahnspange – Welche Arten gibt es?

Die Zahnkorrektur von transparenten Schienen wird in Österreich immer beliebter. Das hat den Grund, dass die neuartige Behandlungsmethode im Vergleich zur herkömmlichen Bracket Zahnspange für den Patienten deutlich einfacher ist und der private, berufliche und schulische Alltag damit nicht mehr beeinträchtigt wird. 

Des Weiteren ist die Schiene herausnehmbar und aus Kunststoff. Das hat zur Folge, dass das Tragegefühl deutlich angenehmer ist und man wieder ganz normal essen und Zähneputzen kann. Doch welche Arten von unsichtbaren Zahnspangen gibt es überhaupt? Als Invisalign© Methode bezeichnet man mittlerweile verschiedene unsichtbare Zahnspangensysteme, von denen die meisten, da sie noch relativ neu sind, meist nur kleine bis mittlere Fehlstellungen korrigieren können. Bekannt sind vor allem zwei unterschiedliche Methoden: Clear Aligner© und Invisalign©.

Clear Aligner© Zahnspange

Clear Aligner© sind unsichtbare Zahnschienen und ist eine Methode bei der unsichtbaren Zahnspangen Therapie. Die Clear-Aligner-Methode© eignet sich besonders bei Jugendlichen und Erwachsenen, die eine Zahnspangenbehandlung benötigen aber keine Einbussen bei der Ästhetik machen wollen.

Mit diesem Schienen System lassen sich kleinere Zahn- oder Kieferfehlstellungen sehr gut behandeln. Insbesondere bei schiefen Frontzähnen oder Zahnlücken eignen sich Clear Aligner©, da Sie relativ günstig sind und schnelle Behandlungserfolge erzielen. Der Behandlungsverlauf bei Clear Aligner© ist für den Patienten sehr einfach gestaltet. Zu Erst wird mittels modernster Software ein Abdruck Ihres derzeitigen Gebisses erstellt. Basierend auf dieser Diagnose werden unterschiedliche Schienen aus Kunststoff vom Kieferspezialisten angefertigt, die Sie nach einander tragen müssen.

Die Schienen sind aufeinander abgestimmt so dass bei konsequentem Tragen die Zähne sich immer in Bewegung befinden. Die Behandlung ist erfolgreich abgeschlossen, sobald Ihre Zähne in der gewünschten Position sind. Durch die 3D gestützte Software ist es dem Patienten dadurch auch möglich Vorher und Nachher Effekte einzusehen.

Invisalign© Zahnspange

Die Invisalign© Methode eignet sich besonders bei schwerwiegende und komplizierten Zahn- und Kieferfehlstellungen. Egal ob Oberbiss, Unterbiss, Kreuzbiss oder Engstand, mit der Invisalign© Zahnregulierung können durch die erhöhte Technik und aufwendigen computerbasierenden Kiefer und 3D Zahn Modellen alle Arten von Fehlstellungen effektiv behandelt werden. Die Therapie ist deswegen aber auch deutlich länger und kostenintensiver.

Ähnlich wie bei der Aligner Therapie werden auch hier unterschiedliche individuelle Zahnschienen vom Facharzt für Zahn- Mund und Kieferorthopädie angefertigt, die der Patient nacheinander tragen muss. Der Unterschied zur Aligner Methode liegt aber in der Technik. Weil bei dieser Therapie deutlich komplexere Fehlstellungen behandelt werden, wird am Behandlungsbeginn der genaue Ablauf der Zahnbewegung basierend auf dreidimensionale computergestützte Software simuliert. Der Patient kann dadurch genau einsehen mit welcher Schiene, welche Bewegung der Zähne hervorruft. Somit hat man einen Überblick über den gesamten Behandlungsablauf.

Zuerst wird ein 3D Silikonabdruck vom Gebiss des Patienten angefertigt sowie ein Röntgen und Fotos vom IST Zustand der Zähne. In der Regel werden die präzisen Zahnabdrücke dann direkt zu Align Technology© in die USA geschickt, wo genau angepasste Zahnschienen für den Patienten hergestellt werden. Jede Schiene wird alle 2-3 Wochen gegen eine Neue ausgetauscht um einen bestmöglichen Behandlungsfortschritt zu gewährleisten. Dabei hat jede neue Schiene kleine neue Anpassungen um in jeder einzelnen Phase einen unterschiedlichen Druck auf die Zähne zu erzeugen.

Dadurch kann die Fehlstellung ganz individuell behandelt werden und die Zähne in jede Richtung bewegt werden. Sobald die gewünschte Position erreicht wurde beginnt die Retentionsphase. Dabei erhält der Patient Retentionsschienen, damit sichergestellt wird, dass die Zähne auch wirklich in der richtigen Position bleiben.

Invisalign© vs. Clear Aligner©:

Clear Aligner© eignen sich eher für leichte Fehlstellungen, wobei Invisalign© sich eher bei schwerwiegenden und komplexen Kieferfehlstellungen eignet.

Vorteil von Invisalign© und Clear Aligner© auf einen Blick:

  • Transparente Zahnspange und kaum sichtbar
  • Komfortables Tragegefühl
  • Zahnschienen sind zum Essen oder Zähneputzen abnehmbar
  • Wirkung beginnt ab dem ersten Tag
  • Geringeres Risiko für Karies, Zahnbeläge und Bakterien
  • Die Behandlung sowie das gewünschte Ergebnis kann durch 3D Simulation schon am Beginn der Behandlung eingesehen werden
  • Weniger Kontrolltermine als bei einer Bracket Zahnspange
  • Bei Verlust kann schnell eine neue Schiene angefertigt werden
  • Förderung von Jugendlichen: Kostenlose Ersatz Aligner sind inbegriffen
  • Die Kosten sind ähnlich zur klassischen festen Zahnspange

Häufig gestellte Fragen zur unsichtbaren Zahnspange

Worin liegt der Vorteil im Vergleich zu herkömmlichen festsitzenden Brackets?

Die Vorteile liegen klar auf der Hand. Zunächst wird die Zahnfehlstellung korrigiert, die später zu Schmerzen und dauerhafter Verformung des Kiefers beitragen kann. Zudem sind diese Modelle der Zahnregulierungen sehr diskret zu tragen, da sie kaum auffallen. 

Dies eignet sich besonders gut für Personen, die beruflich sehr viel Kontakt mit Menschen haben. Eine störende Apparatur, die möglicherweise die Kunden ablenken könnte, ist in diesem Bereich nicht zu empfehlen. Die Lösung ist daher eine durchsichtige Zahnspange zur Zahnregulierung.

Zudem können Fehlstellungen korrigiert werden, die keinerlei medizinische Auswirkungen haben, sich aber negativ auf die eigene Psyche und das Wohlbefinden ausschlagen. In jedem Alter kann die nicht sichtbare Zahnspange eingesetzt werden, um unschöne, schiefe Zähne zu korrigieren. Die Invisalign© Zahnspange kann zur Zahnhygiene oder bei wichtigen Terminen, wenn die Zahnspange stören würde, herausgenommen werden.

Für wen sind unsichtbare Zahnregulierungen geeignet?

In der Regel eignet sich diese Zahnspangen Art für jede Altersgruppe. Seit 1. Juli 2018 gibt es für Kinder ab 6 Jahren das Invisalign© First System. Es dient der Überstellung von Kreuzbissen und der Beseitigung von Engständen, der Kieferformung und der Begradigung der bleibenden Frontzähne. Die Behandlungsdauer beträgt 12-18 Monate. Sowohl für dieses Kindersystem, als auch für das anschließende Invisalign©Teen System dürfen noch Milchzähne im GEbiss vorhanden sein. Mit dem Invisalign© Teen System wird anschließend weiterbehandelt, wenn es noch Korrekturbedarf gibt. Jedoch wird diese Therapieform eher bei Jugendlichen und Erwachsenen eingesetzt. Für Kinder werden häufig eher klassische festsitzende Zahnspangen verwendet, da aufgrund des Alters die Unsichtbarkeit der Zahnregulierung noch nicht so wichtig ist. 

Des Weiteren bieten feste Spangen bei Kindern ein höheres Risiko mehrmals täglich herausgenommen zu werden, da Kinder oftmals nicht so konsequent beim Tragen sind. Dadurch ist der Erfolg der Zahnspangenbehandlung in Gefahr und schlussendlich auch das investierte Geld umsonst.

Bei welchen Fehlstellungen kann die unsichtbare Zahnspange angewendet werden?

Die durchsichtigen Zahnschienen (Aligner) können fast bei jeder Zahn- und Kieferfehlstellung zum Einsatz kommen. Egal ob Sie einen Engstand, einen Lückenbiss, Vorbiss, Tiefbiss, Rückbiss oder Kreuzbiss haben – Die unsichtbare Zahnspange kann diese Fehlstellung genauso gut wie eine herkömmliche festsitzende Metall-Zahnspange behandeln.

Können Sprech- oder Essschwierigkeiten auftreten?

Aufgrund des angenehmen Materials hat die unsichtbare Zahnspange einen hohen Tragekomfort, wodurch es lediglich zu Beginn der Therapie zu anfänglichen Schwierigkeiten beim Sprechen kommen kann. Das vergeht in der Regel allerdings schon in den ersten Tagen. Probleme beim Essen gibt es keine, da man die Spange vor dem Essen einfach herausnehmen kann. Auch die Zahnhygiene ist dadurch ideal.

Tragedauer der unsichtbaren Zahnspange

Abhängig von der individuellen Fehlstellung der Zähne ist die Dauer der Behandlung in der Regel 1-3 Jahre. In dieser Zeit trägt der Patient im Durschnitt 14 bis 50 oder mehr Zahnschienen.

Muss die Schiene jeden Tag getragen werden?

Ja. Die Schienen müssen jeden Tag und jede Nacht mindestens 22 Stunden getragen werden. Die einzige Ausnahme ist dabei Essen sowie das Reinigen der Zähne und der Spange.

Unsichtbare Zahnspange – Kosten in Österreich

Im Unterschied zur Kinder Zahnspange oder zur Gratis Zahnspange, übernimmt die Krankenkasse bei der unsichtbaren Zahnspange nur manchmal die Kosten. Diese Therapie Form muss leider häufig privat aus eigener Tasche gezahlt werden. Abhängig vom Schweregrad der einzelnen Kiefer und Zahnfehlstellung betragen die Kosten in der Regel zwischen Euro 1900,- und Euro 7500,-. Die Kosten für eine unsichtbare Zahnspange sind allerdings bei jedem Kieferorthopädischen Praxis etwas unterschiedlichen, abhängig auch von den angebotenen Extras, wie Beschleunigungsgeräte oder Apps, die den Behandlungsverlauf überprüfen. 

Um genaue Preise für eine unsichtbare Zahnregulierung zu erfahren, empfiehlt es sich einen Kieferorthopäden bei einem Erstberatungstermin aufzusuchen. Des Weiteren lohnt es sich, dass Patienten die privat versichert sind bei der jeweiligen Versicherung bzgl. der genauen Zuschüsse nachfragen.. In einzelnen Fällen übernehmen die Versicherungen bei privatversicherten Patienten einen Teil der Kosten auch bei dieser Zahnspangen Form. Erfahren Sie hier mehr zu den Kosten bei der Invisalign-Methode in Österreich.

Um genaue Preise zu erhalten, vereinbaren Sie ein Erstberatungsgespräch bei einem Kieferorthopäden der auf unsichtbare Zahnspangen spezialisiert ist. Nach erster Analyse Vorort kann sehr schnell der Aufwand der Behandlung vom Kieferorthopäden eingeschätzt werden und konkrete Dauer und Preise genannt werden.

Jugendliche und Erwachsene können in Österreich allerdings beim Lohnsteuerausgleich den Aufwand unter „außergewöhnliche Belastungen“ geltend machen,. Der genaue Betrag ist aber von der jeweiligen Situation abhängig.

Wichtig:

Einige wenige Krankenkassen übernehmen bei Invisalign© oder Clear Aligner© manchmal einen Teil der Kosten, und zwar dann, wenn die Fehlstellung so schwer ist, dass eine Zahnregulierung aus gesundheitlichen Gründen durchgeführt werden muss. Im Lohnsteuerausgleich durfte man die Spange allerdings zumindest bis Ende 2019 allerdings geltend machen.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten..
301949 ratings